the world-cultural-shock

          Das Weltkulturerbe            The World-Cultural-Heritage

Tag der Erde

Ursula Sabisch, Kaiserin, Am Ährenfeld 15, 23564 Lübeck


An die Weltbevölkerung

Als eine Warnung für alle Menschen!



Lübeck, 22. April 2022


Tag der Erde

Please let this document be translated in many languages and be handed over to the corresponding people! The free English translation you may find here!



Sehr geehrte Herrschaften, liebe Leser,

heute ist der Tag der Erde und somit muss im Interesse der Erdlinge und der kommenden Generationen auch einmal ein Mensch ganz deutlich klar werden lassen, was Sache ist!

Aus der Ferne gesehen ist die Erde durch die Satelliten wie ein Virus zum Andocken verunstaltet worden, was jedoch am Ende der Zeit anders nicht mehr möglich sein sollte, indem die alte Erde in der Tat von außen einen Schutz benötigt, der sich vielleicht bereits in den Anfängen befindet oder gar aktiv geworden ist.

Aus der Nähe gesehen ist die Erde ebenfalls durch vielerlei unschöne Bauwerke verunstaltet worden und ist durch diese gewaltigen Umlagerungen der Massen zu einem zusätzlichen Risikofaktor der anteilmäßig natürlichen Erdbeben und Vulkanausbrüche geworden.

Auch durch diese Ausbeutung der Erde ist das natürliche Gleichgewicht in das Wanken geraten und so geht die Erde auf ein schnelles und vorzeitiges Ende zu, was durch die Menschheit geschehen ist und als ein unverantwortliches Verhalten benannt und erkannt werden muss!

Der größte und direkte Feind der Erde ist der unachtsame und habgierige Mensch geworden, der sich bereits an dem vergreift, was für viele kommende Generationen gedacht war!

Da es sicherlich noch andere Spezies auch direkt im Weltall gibt und nicht nur ein eigenständiges und angrenzendes All existent sein wird, muss die Menschheit eventuell damit rechnen, dass hochintelligente Spezies die Vernichtung der Erde, verursacht durch die Menschheit selbst und gesehen durch ein anderes Spektrum, verhindern wollen.

Andererseits könnte es sich auch so verhalten, dass eine weitere klobige Art der Flugobjekte für die Vernichtung der Erde vorgesehen ist, damit kein weiterer Unfug mit der Schöpfung getrieben werden kann, bevor sich das angrenzende Universum alles einverleibt.

Nun ist meine Person zwischen die Fronten geraten und erhebt nochmals den drohenden Zeigefinger gegen die derzeitigen Machthaber und sogenannten Mächtigen dieser Welt!

Kommen Sie zu sich, denn Sie und jeder andere Mensch auf der Welt sind ein Geschöpf des Lebens und unterliegen Naturgesetzen und den dazugehörigen Gewalten der Schöpfung.

Nehmen Sie Gehorsam an und führen Sie die Befehle der aufgerufenen Obrigkeit sauber und ordentlich aus und erhalten Sie unsere schöne Erde auch für diejenigen, die zurück zur Erde gelangen müssen und für diejenigen Generationen, die noch auf die Welt kommen werden!

Kein Mensch ist zum Spaß oder durch einen Zufall auf der Welt, und auch das geschöpfte, als Fötus oder Embryo entstandene Leben ist kein Lotteriespiel des Menschen, wobei der eine Mensch gleich sein Leben durch eine Abtreibung verliert, bevor er geboren wird, und der andere als Kanonenfutter für einzelne sogenannte und meistens kriminelle Machthaber, die nur durch den Menschen oder durch sich selbst ernannt wurden, auch unter dem Vorwand eines Krieges sein Leben geben muss.

Somit wird am Ende der vergehenden Zeit eine hohe Gegenleistung der Menschheit, besonders der selbst ernannten Machthaber des Menschen durch den Schöpfer eingefordert werden, was in der Natur der Sache liegt!


Mit freundlichen Grüßen

Ursula Sabisch

Kaiserin

Tag der Erde